Dr. med. Anastasios Archimandritis Facharzt für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten
Dr. med. Anastasios Archimandritis Facharzt für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten

Schwindelabklärung

Der Schwindel ist keine eigenständige Erkrankung, sondern Symptom einer Gleichgewichtsstörung, häufig verbunden mit Übelkeit, Erbrechen, Kollapsneigung, sowie gelegentlich in Verbindung mit Hörstörungen und Ohrgeräuschen. Die Dauer der Schwindelbeschwerden ist verschieden, je nach Zugrundeliegen der Ursache, kann sie Sekunden, bis mehrere Stunden andauern. Schwindelbeschwerden können durch eine Störung des Gleichgewichtsorganes, sowie der nachfolgenden Nervenbahnen und Hirnregionen hervorgerufen werden. Häufig liegen auch die Ursachen von Schwindelbeschwerden in Durchblutungsstörungen des Gehirnes, sowie in Herzkreislauferkrankungen, in der Nebenwirkung oder in der Wechselwirkung von Medikamenten, durch Verengung der großen Blut zuführenden Halsschlagadern, sowie auch Abnützungserscheinungen der HWS mit daraus resultierenden Muskelverspannungen.

Die Abklärung gliedert sich in:

  • die HNO Untersuchung
  • die Untersuchung des Hörvermögens
  • spezielle Gleichgewichtsprüfungen.
  • Befreiungsmanöver beim akuten Lagerungsschwindel

Zusatzuntersuchungen:
Abhängig von den erhobenen Befunden, werden Spezialisten von anderen Fachrichtungen hinzugezogen. Wichtig zur Therapie von Schwindelbeschwerden, ist eine genaue Abklärung der Ursache des Schwindels, um ein angemessenes Therapieprogramm zu erstellen.