Dr. med. Anastasios Archimandritis Facharzt für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten
Dr. med. Anastasios Archimandritis Facharzt für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten

HNO Tumorvorsorge

Tumoren im HNO Bereich sind insgesamt selten, bedeuten für den Betroffenen jedoch eine große Einschränkung in der Lebensqualität.

Da die Betroffenen immer jünger werden (ca. ab dem 40. Lebensjahr) stellen sie  eine immer größer werdende Herausforderung im Alltag des  HNO Facharztes dar. 

Hauptursache in der Tumorentstehung sind Alkohol und Nikotinmißbrauch.

Seltenere Ursachen sind Einfluß chemischer Faktoren, Virale Infekte (v.a. HPV =humanes papillom virus) Immunsuppression, genetische Faktoren.

Die Frühdiagnose von bösartigen Erkrankungen im HNO Bereich erbringt eine Heilungschance von bis zu
90 %.

Häufige Symptome :

  • Heiserkeit über 3 Wochen
  • Schluckbeschwerden
  • Kloßgefühl
  • Eingeschränkte Zungenbeweglichkeit
  • Geschwüre in der Mundhöhle
  • Blut im Speichel
  • Nasenbluten
  • Schwellungen von Halslymphknoten
  • Speicheldrüsenschwellung 

Tumorvorsorgeuntersuchung:

  • Ärztliche Anamnese
  • Endoskopische Untersuchung  mit starren und flexiblen Optiken
  • Ultraschalluntersuchung der Halsweichteile
  • Bei Indikation Entnahme von Gewebsproben , bei Bedarf Ultraschallgezielt.

Mehr zum Thema HNO Tumore ...